Details zum Betrieb No. K 029
Falkensteiner Hotel Sonnenalpe Lizenznehmer/in:
Falkensteiner Hotel Sonnenalpe
Nassfeld 9

9620 Hermagor
Österreich
http://www.falkensteiner.com/sonnenalpe
reservations.sonnenalpe@falkensteiner.com
+43428582110

Insgesamt 145 Zimmer und 2 Suiten, Hotelrestaurant mit verschiedenen Stuben, Gioiabar (live Musik), Roomservice

SPA: Gesamtfläche von 1.700 m², fünf Themensaunen, Ruheräume, Innen- und Außenpool, Babybecken, Beautybereich, Fitnessraum, Behandlungsräume

Falky-Almland: Professionelle Kinderbetreuung ab 3 Jahren mit abwechslungsreichen Programm auf zwei Etagen

Tagungen/Seminare: Seminarraum Orco mit  107 m². Heller und moderner Seminarbereich mit Tageslicht

Gastronomisches Angebot: Frühstücksbuffet, Mittagssnack  (Salatbuffet, Suppe, Pasta u. warmes Gericht), Abendessen (Salatbuffet, Vorspeisenbuffet, Suppe, drei verschiedene Hauptgänge zur Wahl, Dessert- und Käsebuffet); 2 x in der Woche Buffetabend: Im Sommer: Grillabend.  Im Winter:  Italienisches Buffet, Bauernbuffet. In der Sommersaison bieten wir unseren Gästen All Inklusive Light an. D.h. alkoholfreie Getränke, Bier und Wein sind zu den Essenszeiten inklusive. In der Wintersaison bieten wir Vollpension an. Bar: ab 10:00 bis 24:00 Uhr geöffnet

WELLNESS & SPA HIGHLIGHTS

  • Wellness- & Wasserwelt auf über 1.700 m²
  • Biosauna, Dampfbad und Finnische Panoramasauna mit Eisbrunnen
  • Sauna-Aufgüsse mit täglich wechselnden Themen
  • Riesen-Indoor-Wasserrutsche, (Öffnungszeiten lt. Aushang vor Ort) Innen-/Außenpool, Babybecken
  • Falky Kinder-SPA
  • Massagen, Bäder, Packungen, Gesichts- und Körperbehandlungen
  • Exklusive Kosmetiklinie von BABOR & PINO
  • Fitnessraum
  • Abwechslungsreiches Aktivprogramm

Folgende Umweltmaßnahmen  sind uns besonders wichtig:

  • Effiziente Nutzung von Energie und Wasser durch externes Energiemanagement System zur Kontrolle u. Reduktion der Energieverbräuchen
  • Vermeidung von Abfällen und Umweltschäden durch bewussten Einkauf von Produkten, z.B. Verzicht auf Einzelportionspackungen (Butter, Marmelade,…)
  • Abfallvermeidung sowie -trennung und umweltverträgliche Verwertung von nicht vermeidbaren Abfällen, z.B. wurde bei Renovierungen u. Instandsetzungen  genauestens darauf geachtet Einrichtungsgegenstände u. Maschinen wieder in Stand zu setzen
  • Verringerung der Verkehrsbelastungen durch Information und Angebote für Gäste und Mitarbeiter/Innen.
  • Vermeidung von Gewässerbelastung durch sparsamen Einsatz umweltverträglicher Wasch- und Reinigungsmittel.
  • Verwendung von Lebensmitteln aus der Region sowie aus biologischem Anbau: Kärntner Frühstücksecke mit Fleisch und Michprodukten vom regionalen Bauer
  • Beim Neubau des Hotels wurde darauf geachtet das dieser in Holzbauweise errichtet wurde und somit aus Nachwachsenden Rohstoffen.